Veranstaltung 06.12.18 : TALES@home – Mehrsprachigkeit in der Familie

Von 2016 bis 2018 haben die Forscherinnen des Institut für Angewandte Sprachforschung (Eurac Research) an dem Projekt TALES@Home, Talking about languages and emotions at home (https://www.talesathome.eu/) mitgewirkt. Im Projekt Tales@Home geht es darum, wie Familien dabei unterstützt werden können, eine für alle Beteiligten angenehme Sprachumgebung zu Hause zu schaffen. Das Projekt wurde über Erasmus+ finanziert und in Zusammenarbeit mit sechs Partnern aus vier verschiedenen EU-Ländern (Litauen, Großbritannien, Belgien und Italien) umgesetzt.

Das Projekt steht unter der Leitung der belgischen Organisation Foyer (http://www.foyer.be/?lang=en), die seit den 60-er Jahren in Brüssel zu den Themen Integration und Mehrsprachigkeit arbeitet. Foyer ist besonders im Stadtteil Molenbeek – Saint Jean aktiv, der für seinen multikulturellen Charakter bekannt ist.

Als speziellen Gast dürfen wir Patrizia Civetta begrüßen, eine gebürtige Boznerin, die seit 20 Jahren in Brüssel lebt und bei Foyer arbeitet. In ihrem Beitrag wird Patrizia über konkrete Beispiele ihrer täglichen Arbeit sprechen und uns eine App vorstellen, die dazu beitragen soll, Familien zu unterstützen, die sich spielerisch mit ihren Sprachen auseinandersetzten möchten. Darüber hinaus kann die App auch von Personen, die sich beruflich mit verschiedenen Aspekten der Mehrsprachigkeit beschäftigen, als unterstützendes Arbeitsmittel genutzt werden

Fotbildung Tales_picDE.png

Wir erwarten Sie!

Tales logo1.png  Tales logo2.png

Menü